Betreuung in der Notgruppe ab 11.05.20

Wie sieht die Betreuung in der Notgruppe aus:

  • Es liegt uns sehr am Herzen unseren Kindern den ungewohnten Alltag im Kiga so leicht wie möglich zu machen. Wir wenden uns trotz der Einschränkungen liebevoll, warmherzig und einfühlsam unseren Kindern zu, so wie sie es von uns kennen.
  • Es finden täglich pädagogische Angebote nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan statt.
  • Die Pädagogischen Fachkräfte tragen nur eine Mund-Nasen-Bedeckung, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.

Es ist nach einer Woche mit dieser Regelung festzustellen, das es für die Kinder, auch für unsere Jüngsten kein Problem darstellt. Sie haben nach wie vor hier bei uns eine schöne Kindergartenzeit.

  • Im Kontakt mit Eltern und Externen sind wir verpflichtet eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Die Kinder werden in einem Gruppenraum betreut, immer mit dem gleichen Personal (soweit dies möglich ist) und den gleichen Kindern.
  • Die Kinder können den Gruppenraum nicht wechseln.
  • Es gibt kein warmes Mittagessen.  Essen in einem Warmhaltegefäß kann mitgebracht werden. Es darf jedoch nicht vom Kiga-Personal herausgenommen und auf einem Teller angerichtet werden.
  • Bevor die Kinder in die Gruppe gebracht werden, geht bitte mit ihnen gründlich die Hände waschen.
  • Das Desinfektionsmittel für die Erwachsenen ist im Eingangsbereich an der Wand. Bitte bei  Betreten des Kindergartens benutzen.
  • Die zusätzlich notwendigen Hygienemaßnahmen, die während der Pandemie dringend zu beachten sind und von den Kindern eingehalten werden müssen, werden von uns gemeinsam mit ihnen pädagogisch erarbeitet.
  • Es gibt auch für das Personal ein Hygienekonzept für den Pandemiefall, an das sich jeder hält.

All diese zu befolgenden Richtlinien und Maßnahmen werden vom Staatsministerium vorgegeben. Durch das Landratsamt Main-Spessart sind wir dazu verpflichtet, diese umzusetzen und genauestens einzuhalten.

Wir danken allen Eltern für ihr Verständnis, die aufmunternden Worte und Mails.

Da wir unsere Kinder sehr vermissen, freuen wir uns über jede Nachricht von Euch.

Eure

Conny, Vanessa, Katrin, Jacqueline, Tanja, Melli und Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.